Finanzierung des Studiums

Alle Angaben sind ohne Gewähr.

 

Nützliche Adressen

www.studentenwerke.de (Flyer „Ein Studium finanzieren“)

www.finanzieren-studium.de

www.studilux.de

 

BAföG

  • günstigste Finanzierung des Lebensunterhalts während einer Hochschulausbildung
  • Förderungshöchstdauer entspricht der Regelstudienzeit
  • Leistungen bestehen zur Hälfte aus einem staatlichen Zuschuss und aus einem zinsfreien Darlehen, dass erst 5 Jahre nach dem Ende der Regelstudienzeit zurückgezahlt wird
  • Rückzahlungspflicht für max. 10.000 Euro
  • auch elternanabhängig, falls das Studium nach Ende des 30. Lebensjahres begonnen (und ausnahmsweise dennoch gefördert) wird und sofern der Studierende nach dem 18. Lebensjahr fünf Jahre erwerbstätig war oder nach 3-jähriger Ausbildung weitere drei Jahre erwerbstätig war (falls Lehre kürzer, dann längere Erwerbstätigkeit)
  • www.bafoeg-rechner.de

 

Bildungskredit

  • für die Endphase des Studiums nach bestandener Zwischenprüfung oder für ein Masterstudium
  • Antragstellung nur bis zum 36. Lebensjahr
  • max. 300 EUR pro Monat für max. 24 Monate mit Verzinsung, 4 Jahre Tilgungsfrei
  • Antrag beim Bundesverwaltungsamt bzw. KfW
  • www.bildungskredit.de

 

Studienkredite

  •  zur Finanzierung des ganzen Studiums oder von Teilen, zur Deckung der Studiengebühren und/oder der Lebenshaltung
  •  Angebot diverser Banken, der KfW und von Bildungsfonds
  •  bekanntestes Angebot: KfW-Studienkredit, siehe www.kfw-foerderbank.de
  • www.che-concept.de, www.bildungsfonds.de, www.deutsche-bildung.de u. a. m.

 

Stipendium

  • www.stiftungsidex.de oder www.studienstiftung.de
  • staatliche Hilfen: Wohngeld, Arbeitslosengeld II
  • in Ausnahmefällen, siehe bmvbs.de und örtliches Sozialamt